Dyslexietherapeut/in nach BVL®

Als Erweiterung der Fortbildung in Klinischer Lerntherapie können Sie durch die Teilnahme am Kern- und Dyslexie-Modul den Titel Dyslexietherapeut nach BVL® erreichen. Die Fortbildung umfasst fünf Seminare, die an drei Wochenenden stattfinden. Die Standards dieser Fortbildung werden vom Bundesverband für Legasthenie und Dyskalkulie Deutschland e.V. (BVL) erstellt und überwacht. Das Zertifikat wird von IigEL im Namen des BVL vergeben.

Kern-Modul

Beide Seminare finden an einem Wochenende statt:

  • KM1-Seminar

    • Formale Rahmenbedingungen bezogen auf Dyslexie und Dyskalkulie

    • Praxisorganisation und -management

    • Ausstattung der Praxis

    • Seminarleitung: RA Johanna Zier

  • KM2-Seminar

    • Entwicklungspsychologie und -theorien

    • Seminarleitung: Christiane Schwan

Dyslexie-Modul

Die Seminare finden an zwei Wochenenden statt:

  • MM1-Seminar

    • Modelle des Lesens und Rechtschreibens

    • Förderkonzepte

    • Seminarleitung: Ina Benning

  • MM2-/MM3-Seminar

    • Supervision

    • Zertifizierung Dyslexietherapeut nach BVL® und Abschluss

    • Seminarleitung: Vanessa Bartelt und Angelika Höltl

Zielgruppe/Voraussetzungen

Die Fortbildung zum/zur Dyslexietherapeut/in nach BVL® ist eine Weiterqualifikation, die auf der Fortbildung Klinische Lerntherapie aufbaut und eng mit dieser verzahnt ist. Das bedeutet, dass Sie einen Teil der für die Zertifizierung zum Dyslexietherapeuten notwendigen Nachweise (z.B. Supervisionsstunden) bereits während der Fortbildung Klinische Lerntherapie erwerben. Für das Dyslexie-Modul gelten außerdem bestimmte Anforderungen an die berufliche Vorqualifikation (Berufs-/Hochschulabschluss). Unter Praktische Infos finden Sie alle Voraussetzungen und Nachweise für diese Fortbildung im Detail.